Wie reinigen Sie Ihren Keuschheitskäfig richtig?


Auf dem Papier ist die männliche Keuschheit mehr als aufregend. Sich auszurüsten und täglich einen Keuschheitskäfig zu tragen, dieses besondere Sexspielzeug, das Erektionen einschränkt, ist ein Schritt in eine erotische Welt grenzenloser Herrschaft.


Ihre Sexualität zu kontrollieren, um sie besser genießen zu können, dazu dient ein Peniskäfig. Diejenigen, die einen Peniskäfig tragen, erleben eine intensivere Erektion, wenn sie ihn abnehmen, stärkere Orgasmen, besseren Sex und bereicherte sexuelle Lust. Auf der anderen Seite impliziert der Keuschheitskäfig einen besonderen Zwang.


Dieses Spielzeug für Männer befindet sich dauerhaft auf dem wertvollsten und sexysten Körperteil des Mannes: seinen Genitalien. Es ist daher ratsam, ihn vorsorglich zu pflegen und trotz des Käfigs eine tadellose Hygiene im Schrittbereich einzuhalten.


Wie pflegen Sie Ihren Keuschheitskäfig?

Ein Keuschheitskäfig schränkt das Vergnügen oder die Stimulation nicht ein, er hilft Ihnen, Ihre Sexualität mehr zu genießen. Der Entzug von Masturbation, Ejakulation, Orgasmus, Penetration oder die Unmöglichkeit, Liebe zu machen, schränkt Erregung, Phantasien oder Libido nicht ein. Das sind die Freuden von bdsm und Sexspielzeug. 



Wenn man sich für Herrschaft, Knechtschaft und generell für den möglichen Reichtum an Sexualität, frechen Spielen und Erotik interessiert, versteht man schnell, dass eine gute Hygiene entscheidend ist. Um eine problemlose sexuelle Aktivität zu genießen, ist es also wichtig, den Keuschheitsapparat sauber zu halten. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man einen männlichen Keuschheitsapparat richtig reinigt.

Die Wahl eines hochwertigen Keuschheitskäfigs

Um eine gute Körperhygiene und einen sauberen Käfig und Geschlechtsverkehr aufrechtzuerhalten, muss man sich als erstes mit einer hochwertigen Ausrüstung ausstatten. Ein guter Penisring ist sicher für Ihre Gesundheit und Sie können ihn leicht und problemlos reinigen. Die auf unserer Website verkauften Produkte gehören zu dieser Kategorie.


Keuschheitskäfige aus Edelstahl sind nicht nur zuverlässig und robust, sondern auch sehr leicht zu reinigen und für Ihr Geschlecht absolut sicher. Diese männlichen Keuschheitsgeräte können vollständig sterilisiert werden, indem man sie in kochendes Wasser taucht.


Mit dieser Methode gehen Sie über eine einfache Reinigung hinaus, indem Sie alle Bakterien, Verunreinigungen und schädlichen Elemente entfernen, die Ihrem Körper und Ihrer Hygiene schaden könnten.


Silikon- und Kunststoff-Keuschheitskäfige sind, obwohl sie immer von guter Qualität sind, auch dann leicht zu reinigen, wenn man sie nicht in kochendes Wasser eintauchen kann, wie dies bei Käfigen aus Edelstahl der Fall ist.


Die am kompliziertesten zu pflegenden Käfige sind die Keuschheitskäfige aus Leder, da es sich um ein Material handelt, das Schweiß nicht sehr gut verträgt und schnell von schlechten Gerüchen durchtränkt werden kann.


Aus diesem Grund ist Leder für den täglichen Gebrauch in Männerkäfigen nicht zu empfehlen, und deshalb sollten Sie auf Stahl- oder Silikonkäfige zurückgreifen.


Die Reinigung eines Keuschheitskäfigs

Wie Sie Ihren Keuschheitskäfig pflegen, hängt vom Material und der Qualität des von Ihnen gewählten Keuschheitsgkäfigs ab.

Achten Sie aber in jedem Fall darauf, das Gerät regelmäßig vom Penis zu entfernen und zu reinigen.


Seine Herrin oder sein Herrchen zu bitten, den Käfig zu entfernen, ist nicht unbedingt einfach, wenn man eine langfristige Herrschaftsbeziehung mit dem Schlüsselhalter aufbauen will, aber es ist wichtig zu wissen, wie man die Dinge in Bezug auf die Hygiene ausgleicht. Ihr Hodensack und Ihr Penis werden es Ihnen danken.



Nachdem Sie den Käfig entfernt haben, untersuchen Sie ihn auf Kratzer, Risse oder andere Probleme, die Sie eventuell reparieren müssen. Wenn alles gut aussieht, räumen Sie es auf. Wischen Sie Ihren Peniskäfig zuerst mit Alkohol oder antibakteriellen Reinigungsmitteln ab und spülen Sie ihn dann mit klarem Wasser aus.


Dies ist in den meisten Fällen ausreichend, aber manchmal muss man noch weiter gehen. Wenn Ihre Penishülle aus chirurgischem Stahl besteht, können Sie sie, wie wir gerade gesehen haben, mit kochendem Wasser sterilisieren.


Achten Sie jedoch darauf, dass Sie dies nur tun, wenn das Gerät keine empfindlichen Teile hat, und tun Sie es nicht zu oft. Um einen Metall-Keuschheitskäfig vollständig zu sterilisieren, ist es vorzuziehen, einen Autoklaven zu benutzen, aber die meisten Menschen haben dieses Werkzeug nicht zu Hause. Aus diesem Grund ist es immer noch am besten, sich für eine regelmäßige Reinigung mit gelegentlicher Sterilisation zu entscheiden.


Wann ist ein Keuschheitsgerät zu reinigen?

Als allgemeine Regel gilt, dass zu häufiges Reinigen kein Problem darstellt, so dass es besser ist, zu oft als zu wenig zu reinigen. Denken Sie jedoch daran, dass übermäßiges Reinigen gewisse Probleme verursachen kann.

 

 

Zum Beispiel können Metallteile schneller ihre Weichheit verlieren oder kratzen. Und flexible Teile können reißen oder brechen, wenn man sie zu oft reinigt. Ganz zu schweigen davon, dass dies bedeutet, dass Sie Ihren Käfig regelmäßig entfernen müssen, was für diejenigen, die sich voll und ganz auf die Fantasie der männlichen Unterwerfung und Keuschheit einlassen wollen, alles andere als selbstverständlich ist.


Am besten reinigen Sie Ihre Ringe und Käfige jedes Mal, wenn Sie sie abnehmen, oder einmal pro Woche bei Metallringen, wenn Sie Keuschheit als sexuelle Lebensweise praktizieren. Nichtmetallische Keuschheitsgeräte können leichter schmutzig werden, deshalb sollten Sie sie mindestens zweimal pro Woche reinigen.


Wie man Hygiene und das Tragen eines Keuschheitskäfigs in Einklang bringt

Ja, es gibt eine weitere Komponente, um Ihren Keuschheitskäfig richtig zu waschen, natürlich zusätzlich zum Käfig selbst. Dies ist Ihr Genitalapparat (Schleimbeutel, Hodensack, Hoden, Schwanz, Penis, Intimschmuck, nennen Sie es, wie Sie wollen).



Um eine gesunde sexuelle Beziehung mit Ihrem Partner zu gewährleisten, einen unvergesslichen Orgasmus zu haben und zu genießen, wie Sie es nie zuvor tun würden, ist die Hygiene Ihres Keuschheitskäfigs von wesentlicher Bedeutung.

Ein guter Käfig für gute Schritthygiene


Die persönliche Hygiene im Schritt und die Sicherheit sind sehr wichtig für diejenigen, die männliche Keuschheit praktizieren wollen. Es ist wichtig, dass Sie nur Keuschheitsröhrchen, Peniskäfige und andere männliche Keuschheitsgeräte verwenden, die langfristig sicher getragen werden können.


Es ist auch wichtig, dass Sie ein Keuschheitsgerät erwerben, das eine angemessene Hygiene bietet, um das Vergnügen des Höhepunktes und der Ejakulation zu steigern, sobald der Penis freigegeben ist. Dies ist die einzige Möglichkeit, Probleme im Zusammenhang mit Ihrem Peniskäfig zu verhindern und Keuschheit in vollem Umfang zu genießen. Tatsächlich ist Hygiene etwas, worüber Sie nachdenken sollten, bevor Sie überhaupt Ihren ersten Peniskäfig bekommen.


Auch wenn es kompliziert erscheinen mag, ist es in Wirklichkeit gar nicht so schwierig, mit Keuschheitsgeräten eine angemessene Hygiene aufrechtzuerhalten. Der wichtigste Weg, dies zu erreichen, ist ein guter Sexkäfig oder Keuschheitsgürtel.


Deshalb ist die Wahl eines männlichen Keuschheitskäfigs so wichtig: er gewährleistet Ihre Sicherheit und ermöglicht Ihnen eine optimale persönliche Hygiene. Viele Hygieneprobleme hängen mit ungeeigneten Keuschheitsgeräten zusammen, insbesondere mit solchen, die zu dicht, geschlossen oder ohne ausreichenden Luftstrom sind.


Ausreichende Luftzirkulation während der Benutzung Ihres männlichen Keuschheitsgeräts ist entscheidend. Dies ist das Problem Nummer eins, das zu mangelnder Hygiene und anderen Problemen führen kann, weshalb die Gestaltung eines Keuschheitskäfigs so wichtig ist.


Weitere Tipps für eine gute Hygiene in Ihrem Keuschheitskäfig

 

 



Sie können sich zum Urinieren hinsetzen. Die meisten Männerkäfige haben eine Harnröhrenöffnung, die groß genug ist, damit Sie ohne Probleme urinieren können. Doch wie jeder Mann weiß, kann manchmal etwas schief gehen. Wenn man einen Käfig trägt, setzt man sich zum Urinieren am besten mit solch intimen Schmuckstücken hin.



Sie sollten regelmäßig duschen. Regelmäßige Duschen und Bäder sind völlig ausreichend. Das Einzige, was Sie wissen müssen, ist, dass Sie beim Baden zuletzt Seife verwenden sollten, anstatt den Cockring in einem schmutzigen Wassergemisch sitzen zu lassen.


Wenn Sie besonders sicher sein wollen, dass innen alles sauber ist, empfehlen wir Ihnen, eine feine Flüssigseife zu verwenden, die eindringt und wirksam reinigt.

Schließlich kann es eine gute Idee sein, mit dem Schlüsselanhänger zu duschen oder zu baden, um die Reinigung Ihrer Vorhaut und Eichel zu erleichtern, aber passen Sie auf, dass Sie nicht der Versuchung nachgeben, wenn es Ihnen nicht erlaubt ist.



Vernachlässigen Sie die Trocknung nicht. Es ist sehr wichtig, einen nassen und eingesperrten Penis zu trocknen. Verwenden Sie ein Handtuch, einen Waschlappen oder ein Taschentuch, um es so weit wie möglich zu trocknen. Und in den meisten Fällen sorgt die Wärme Ihres Körpers im Inneren der Kleidung für die verbleibende Feuchtigkeit.


Wenn Sie es eilig haben, können Sie auch vorsichtig einen Föhn benutzen. Dann verwenden Sie die geringste Hitze, um sich nicht mit dem Stahl des Käfigs zu verbrennen. Die Chance, dass Sie eine Narbe bekommen, ist gering, aber spielen Sie auch nicht mit dem Feuer.



Haben Sie Irritationen? Ein gut sitzender Haltering ist wichtig, um Irritationen zu vermeiden. Dennoch kann es gelegentlich zu Reibungen kommen. Und Sie wollen wirklich keine Blase an diesem Körperteil haben.

 




Es gibt mehrere Dinge, die Sie tun können, um Beschwerden in diesem Bereich vorzubeugen oder zu behandeln. Eine Schmierung mit einigen Tropfen Mineralöl, Babyöl oder Olivenöl als Schmiermittel beim ersten Einsetzen des Geräts kann ebenfalls hilfreich sein.


Später, wenn Sie einen wunden Punkt oder Hitze spüren, können Sie eine Verschlimmerung des Zustands vermeiden, indem Sie sich diskret anpassen. Unter vier Augen können Sie Mineralöl hinzufügen, aber tupfen Sie überschüssiges Mineralöl unbedingt mit einem Taschentuch ab. Mineralöl kann Flecken hinterlassen, bis es Zeit zum Waschen ist.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen