In einem Keuschheitskäfig!

Ein Geschäft, das dem Käfig der Keuschheit gewidmet ist

Jeder normale Mann weiß, wie schwierig es ist, seine sexuellen Impulse zu kontrollieren. Taschentücher täglich (manchmal sogar mehrmals am Tag) mit Sperma zu füllen, ist für niemanden offensichtlich.

WollenSie aufhören, weil Sie einen ständigen Energieverlust undKonzentrationsschwäche oder Scham empfinden... aber auch einelächerliche sexuelle Leistung mit Ihrem Partner?

Das ist normal, denn der Mensch istnicht gezwungen, sein Sperma auf schmutzige und würdelose Weise zuentleeren ! 

Einem Partner oder einer Dominante die Kontrolle über Ihre Orgasmen zu überlassen, ist eine äußerst effektive Lösung, um endlich das Wohlbefinden und die Vorteile der Abstinenz zu spüren. Darüber hinaus ist es eine sehr aufregende Erfahrung, und dank unserer Keuschheitskäfig-Kollektion, die der kontrollierten männlichen Keuschheit gewidmet ist, werden Sie genau das finden, was Sie brauchen. Die Entscheidung, ein keuscher Mann zu werden, ist das Beste, was einem passieren kann. Es ist die Art von Engagement, die es Ihnen ermöglicht, ein neues Leben, eine Wiedergeburt zu beginnen...

Die Vorteile des Käfigs der Keuschheit:

Fördert eine kräftige rektionbeim Geschlechtsverkehr

Sie sparen Zeit und Energie

Verbessert Selbstvertrauen undStimmung

Ihre Libido ist Ihrer Partnerin oderIhrem Partner gewidmet

Sie werden nicht länger SklaveIhrer Impulse sein...

Sie werden ein Sklave Ihrer Herrinoder Ihres Herrn sein!

Sie verbessern die Kommunikationmit Ihrer Frau oder Ihrem Mann

Sie fühlen sich sozial undmündlich viel selbstbewusster

Mehr Sprachgewandtheit

Wie Sie verstanden haben, ist Masturbation schädlich, wenn sie in einer exzessiven und ungesunden Weise praktiziert wird. Die Vorteile, mit der Masturbationaufzuhören, sind wunderbar und können das Leben eines Mannesbuchstäblich verändern. Warum sollte man also zulassen, dass dieseSucht sein Leben ruiniert?

Der Peniskäfig ist eine äußerst effektive Lösung...

Bestrafung in einem Keuschheitskäfig

Manchmal hält sich der Unterwürfige möglicherweise nicht an die Regeln, die er im Keuschheitsvertrag unterschrieben hat. Es ist daher notwendig, dass seine Herrin ihm eine schwere Strafe auferlegt, die Königin JEDES Recht. Ein Sklave hat keine Rechte, außer dem Recht zu gehorchen.

Die Keyholder kann auf die klassische Art und Weise mit einer Peitsche oder einer Reitgerte bestrafen. Um diese Bestrafung aufzupeppen, kann man dem Unterwürfigen befehlen, sich Latex- (oder Leder-) Höschen anzuziehen und sehr hart zu peitschen. Die Erniedrigung wird größer seinund der Peitschenknall wird intensiver klingen.

Die Bestrafung wird für den keuschen Mann sehr schwer sein, wir könnten uns eine erotische Szene vorstellen: die Herrin in sehr sexy Dessous und der Sklave in ihrem Keuschheitskäfig eingesperrt. Sie könnte dann ihren Anus an demMetall reiben und anfangen, seine im Ring gefangenen Eier zu lecken,wie ein kleiner Vogel in seinem Käfig…

Um im Masochismus weiter zu gehen, ist es möglich, die Harnröhre des Unterwürfigen mit Hilfe eines Harnröhrenkatheters zu stimulieren, der mit einem vibrierenden und elektrischen Stimulator verbunden ist. Er erhält dann eine Elektrostimulation, und die Herrin kann die Operation wiederholen, bis sie den höchsten Gehorsam erreicht hat.

Die Kunst, ein Sklave in einem Keuschheitskäfig zu werden

Die Verpflichtung eines Mannes zu kontrollierter männlicher Keuschheit ist vergleichbar mit der Verpflichtung eines Priesters gegenüber der Kirche. Ein würdiger Mann im Käfig legt das Gelübde der Keuschheit und des Gehorsams auf den Knien vor seiner Herrin (oder seinem Herrn) ab. Er fleht seine Königin an, ihm dieSchlüssel zu seinem Keuschheitskäfig um den Hals zu legen und sieals Trophäe extremer Herrschaft zur Schau zu stellen.

Erst wenn all diese Schritte respektiert werden, wird der unterwürfige Mann zum Sklaven. Er verzichtet dann auf sein Sexualleben, der Diener wird nicht mehr in der Lage sein, einenSteifen zu bekommen, zu spritzen oder zu masturbieren

Wenn die Herrin beschließt, einen Umschnalldildo anzuziehen (oder wenn es sich um ein schwules Paar handelt), kann der eingesperrte Mann eine anale Penetration erhalten, und dies ist die einzige Stimulation, die er in Zeiten der Keuschheit genießen kann. Ein Dildo, ein Dildo oder ein Analplug könnte nützlich sein, um die Öffnung so vorzubereiten, dass sie ein heftiges Kommen und Gehen aufnehmen kann.

Diese Praxis der Sodomie könnte als Strafe für schlechtes Verhalten gegeben werden. Aber der Dominante muss auf der Hut bleiben, weil der Gefangene sexuelle Lust empfinden könnte, wenn die Prostata stimuliert würde. 

👇 Erhalten Sie unsere Tipps, um eine Herrin zu finden 👇

Die kontrollierte männliche Keuschheit in wenigen Worten?

Die Herrin hält den Schlüssel undder Unterwürfige bleibt eingesperrt, so ist das Leben eines Mannes,der kontrollierte männliche Keuschheit praktiziert. Es ist jedoch nicht notwendig, einen Schlüsselinhaber zu haben, um die Vorteile der Keuschheit richtig genießen zu können. Viele Männer genießen es, täglich einen Keuschheitskäfig zu tragen, einige von ihnen (eine Minderheit) bezeugen, dass sie ihn dauerhaft tragen können, ohne den Schlüssel dem Vorhängeschloss anzuvertrauen.

Das Anlegen eines Keuschheitskäfigs ist sehr einfach, legen Sie einfach den Ring um die Hoden und sperren Sie den Penis in den Käfig. DieKomponenten werden mit einem Vorhängeschloss zusammengeschlossen,und Sie können nicht masturbieren, bis die Keyholder andersentscheidet!

Die Kontrolle der Fähigkeit einer Person, eine Erektion zu erreichen oder Sex zu haben, ist eine Verantwortung, die nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Man muss immer innerhalb der vorher festgelegten Grenzen bleiben, Passwörter respektieren und den physischen und emotionalen Bedürfnissen des Keuschheitskäfighalters Vorrang einräumen.